Das Ice in Zug wurde gecrasht

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdPIMTSpielausgang
Ice Crushers Zug02123Loss
Hockeyplöischler Escholzmatt024106Win

su. Der langersehnte Saisonstart fand am vergangenen Sonntage, bei schönstem Wetter in Zug statt. Der Gegner, die Ice Crushers, überraschten ihrerseits am vergangenen Wochenende mit einem Sieg gegen den EHC Penguins. Mit Kuchen und Kaffee konnte also  nicht gerechnet werden.

Wie es sich für richtige Hockeyplöischler gehört, beehrten unter den zahlreichen Zuschauern auch die Abteilung der Verletzten die Anwesenden. Besten Dank für die Unterstützung! So, eben wegen diesem Kaffee und Kuchen. Die ersten 10 Minuten waren zum Vergessen, Torhüter Florian Steffen war es zu verdanken, dass es noch keine Gegentore hagelte. Gut, er hechelte in der Hitze des Stadions aber auch nach Luft. Die Crushers spielten frech auf, die Escholzmatter fanden erst gegen Drittelsmitte in Rezept diese zu stoppen, Tore waren aber Fehlanzeige.

Man hatte sich gefangen und das Gefühl nun mit mittleren Abschnitt dem Spielgeschehen den Stempel aufzudrücken. Na ja, bis Drittelsmitte fielen dann aber die beiden Gegentore zum 2:0- Rückstand aus Sicht der Plöischler. Die Tore wären sicherlich im ersten Drittel eher zu erwarten gewesen. Denn die Escholzmatter fanden nun vermehrt in’s Spiel. Dies musste aber über die körperliche Spielweise geschehen. Die Pharma- Industrie wird Gefallen haben an derartigen Spielen… Oliver Meier war es, welcher den Bann brach und gleich 2mal brachial den Puck hinter die Linie hämmerte. Der Spielstand von 2:2 zum Pausenpfiff war doch beruhigend.

Im letzten Spiel, mit viel Aufwand, hatte man die Zuger grösstmehrheitlich im Griff und die Luzerner ihrerseits fanden sich wieder eher. Mit Toren von Meier, Stefan Bachmann und Matthias Baumgartner konnte man auf 5:2 davonziehen. Die Gegenwehr der Heim-mannschaft war trotz Anschlusstreffer aber verflogen. Das Schluss- Bouqet organisierte Marco Wallimann, anscheinend wie ein Muni (junger Stier/ ich habe es aber nicht gesehen) knallte er die Scheibe in’s Tor.

Mit mehr Aufwand als Erwartet, konnte man die ersten drei Punkte sichern. Am kommenden Samstag, 17.11.2018, ist man im Erlen- Park (wir hoffen, er ist reserviert?!) in Dielsdorf, 14:15 zu Gast. Die Vogelsang Bulls sind sicherlich nochmal stärker als der heutige Gegner, da muss man definitiv seitens Hockeyplöischler noch was nachlegen.

Ice Crushers Zug

G A PIM
000

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.