Anschluss an die Spitze gewahrt

Sonntag, 09. Dezember 2018, 11:00 Uhr, Sportingpark Engelberg, Zuschauer: 34, Punktrichter: Fabienne Hofer, Oliver Welker, Schiedsrichter: Kurt Küng, Roger Keller

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdPIMTSpielausgang
Hockeyplöischler Escholzmatt336612Win
EHC Penguins220104Loss

su. Das 5. Meisterschaftsspiel bescherte den Hockeyplöischlern den EHC Penguins als Gegner. Ein gefährliches Spiel, die Penguins stets eine Mannschaft mit viel Biss und total missratenen Saisonstart… Angeschossene Löwen sind stets gefährlich, wie steht es um flügellahme Pinguine?

Die Richtung war klar, man wollte den Gegner dominieren. Manche mit Hutbedeckung, andere mit „frisch zum Bett- raus- Frisur“ und Marco Wallimann mit seidenfeiner, hinpolierter Frisur! Es sah wirklich toll aus. Also, zum Spielgeschehen. Die Sache war optisch relativ klar und die Plöischler, namentlich Christian Gwerder, waren für die Führung zuständig. Nur wurden zu viele Geschenke verteilt an die Gäste. Diese bedankten sich zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Nicht lange, eine Minute später war es Matthias Baumgartner, welche zur erneuten Führung einnetzte. Geschenke wurden weiter verteilt, 2:2. Die Hockeyplöischler liessen ihr Können aber nur zeitweise aufblitzen und dies reichte leider nicht aus, um vorentscheidend davonzuziehen. Stephan Uhr sorgte in Überzahl immerhin noch für die Drittelsführung zur Pause.

Coach Marcel Tanner war leicht angefressen, verständlich. Seine Ansprache war klar, das Team brauchte diese nur noch umzusetzen. Denkste! Bis zu Spielmitte sahen sich die Escholzmatter sogar mit 3:4 in Rückstand. Tanner musste wiedermal die Reissleine ziehen, die Würfel aus dem Sack nehmen und das Team neu zusammenstellen. Siehe da: Plötzlich funktionierts wieder. Bis zur Pause wurde das Spiel wieder gedreht. Oliver Meier, Gwerder, Fabian Wallimann sorgten für die Führung von 6:4 zur Sirene. Na ja, nicht das, was man sich vorgestellt hatte. Spielerisch war man dem Gegner klar überlegen, der Kopf war weit davon entfernt.

Nun kam die Charakterfrage für das letzte Drittel. Und für diesmal war die Sache glasklar. In regelmässigen Abständen füllten die Plöischler den Städtern aus Sursee das Tor und hinten wurde nichts mehr zugelassen. Die Tore zum Schlussresultat von 12:4 schossen noch Riccardo Wallimann, Gwerder, Bruno Schindelholz, Baumgartner, Meier und zu guter Letzt der hervorragend frisierte Marco Wallimann.

Ein Spiel mit Höhen und Tiefen nahm einen versöhnlichen Verlauf. Die Sache müsste aber bereits viel vorher klar gemacht worden sein.

Die Hockeyplöischler konnten mit diesem Sieg den Anschluss an die Tabellenspitze wahren und können nun ein Wochenende pausieren. Das nächste, und letzte Spiel in diesem Jahr, ist dann am SO, 23.12., 19:30 in Sursee gegen die Hunters Fusion.

EHC Penguins

G A PIM
000

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.