2005/2006

Die GV 2005 stimmt der Verkleinerung des Vorstandes von mindestens sieben, auf mindestens fünf Mitglieder zu. Drei Vorstandsmitglieder sind beschlussfähig. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Präsident.

Um die Saison noch spannender und attraktiver zu machen, haben sich die fünf Mannschaften des Pilatus-Cup entschlossen, mit den fünf Clubs des Sursee-Cups eine Meisterschaftsrunde durchzuführen.

Die Teams aus jedem Cup spielen innerhalb ihrer Gruppe eine Hin- und eine Rückrunde und zusätzlich ein Spiel gegen jede Mannschaft der anderen Gruppe.

Die beiden ersten jeder Gruppe spielen dann einen Halbfinal und die Sieger ziehen in den Final des Sursee-Cups ein. Spannung pur ist angesagt!

Erstmals gewinnen die Hockeyplöischler den Pilatus-Cup und qualifizieren sich dadurch für den Halbfinal des Sursee-Cups, welchen sie auch noch gewinnen und sie werden erst im Final von den überaus starken Black Stars Luzern geschlagen.