HPE vs Indianas 5:6 (3:0, 2:6, 0:0)

Sonntag, 03. Dezember 2017, 11:00 Uhr, Sporting Park Engelberg, Zuschauer: 26, Punktrichter: Angela Birrer, Oliver Welker, Schiedsrichter: R. Keller und Kollege

Matchtelegramm: 

EHC Indianas

G A PIM
000

Bemerkungen: HPE ohne Oliver Welker, Christian Gwerder, Stephan Uhr (verletzt), Reto Bucher, Oliver Meier, Daniel Hofstetter

su. An diesem Wochenende war der aktuelle Leader des Sursee-Pilatus Cup, der EHC Indianas zu Gast in Engelberg. Im Wissen um die Spielstärke der Surseer war das Ziel der Hockeyplöischler Escholzmatt, die Freude gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Die Zuschauer konnten sich nicht einmal richtig platzieren, war das Ziel umgesetzt. Es waren noch nicht einmal sechs Minuten seit Anpfiff vergangen, führten die Escholzmatter bereits mit 3:0! Zugegeben, das hätte sich wohl keiner in den kühnsten Träumen so vorgestellt… Weiter zugegeben: Die Tore sind auch leicht gefallen und es hat dann grad mal so gepasst. Wer nun auf eine Reaktion der Indianas gehofft hatte, wurde enttäuscht, diese brauchten einige Anlaufzeit. Den Rest des Drittels wurde auf der Waage aufgeteilt, die Teams neutralisierten sich grösstmehrheitlich.

Im zweiten Drittel waren dann auch die Gäste angekommen. Die Plöischler mussten die Anschlusstreffer eins und zwei hinnehmen. Die vermeintlich beruhigende 4:2 Führung wurde schnell wieder egalisiert. Der Leader setzte die Rot-Gelben immer wieder unter Druck, provozierten Fehlzuspiele und nützten diese selbst eiskalt aus. Das Mitteldrittel ging klar mit 2:6 verloren.

Die Hockeyplöischer vermochten aber zu reagieren. Die letzten 20 Minuten wurden die Gäste teilweise in ihrem Drittel eingeschnürt. Die Indianas beschränkten ihre Kräfte in die Defensive, die Plöischler in den Sturm. Der elende Puck weigerte sich aber schlicht, hinter die Torlinie zu fallen. Auch zu Schluss, als der Torhüter gegen einen sechsten Feldspieler ersetzt wurde. So gab man den Gästen drei Punkte mit ins Flachland, welche sicherlich auch auf dem eigenen Konto gut ausgesehen hätten. Ja no, abgerechnet wird immer erst im Frühling.

Nun sind aber weitere Punkte, noch vor Weihnachten, gefragt. Möglich ist dies am kommenden SO, 10.12.2017, 11:00 in Engelberg gegen die Hunters Fusion.

 

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.