om Das letzte Spiel vor den Weihnachtsferien war eine harte Partie. Doch unser Coach hat vor dem Anpfiff des Spieles bereits angekündet, dass wir die 3 Punkte nach Hause nehmen müssen.

Nach dem Einlaufen, welches ein wenig später erfolgt wollten wir endlich beginnen und das letzte «erste» Drittel für dieses Jahr starten. Leider hat das nicht wie erwartet funktioniert. Durch das Skispringen, welches gerade in Engelberg stattgefunden hat, war die Technik nicht mehr so eingerichtetwie erwartet und die Match Uhr lief nicht. So entschieden nach zirka 10 Minuten die Schiedsrichter das Spiel trotzdem zu starten und die Zeit jeweils per Stopp Uhr zu stoppen.

Es war von Anfang an eine Partie auf Augenhöhe gegen die HC Zugerland II. Beide Teams hatten grosse Chance den ersten Punkt im Spiel zu erzielen. Nach 90 Sekunden konnten die Hockeyplöischler sogar noch mit einem Mann mehr auf dem Eis spielen, dies konnte leider nicht ausgenutzt werden.Unser Gegner hat hinten gut «Box – Play» gespielt. Nach knapp 7 Minuten war es wieder soweit und wir hätten schon wieder in Führung gehen können, da wir mit einem Mann mehr auf dem Eis spielen konnten, auch diesmal hat dies alles nicht geklappt. Dann endlich haben die Techniker das richtige Kabel wieder gefunden, damit die Match Uhr in Betrieb genommen werden kann und das Spiel seinen gewohnten Lauf nehmen konnte. Es war wieder ein nach vorn und nach hinten Spiel auf beide Seiten. Die Scheibe wollte nicht hinter die Grundlinie gelangen. Kurz vor der ersten Drittels Pause bekamen wir noch ungünstig eine Strafe und unser Captain alias «Top Scorer» für heute jedenfalls musste für 2 Minuten die Bank auf der anderen Seite besuchen.

Im zweiten Drittel war nicht viel anderes passiert wie im ersten Drittel. Auf beiden Seiten gab es Überzahl und Unterzahl Aktionen und trotzdem keine Tore. Zum Glück hatten wir zuhinterst unseren Besten Spieler vor unserem Eckig-Runden Kasten, der unser immer wieder geholfen hat und nichts durchgelassen hat. So ging auch dieses Drittel zu Ende ohne grossartige Aktionen. 

In der Drittels Pause hat unser Coach nochmals mitgeteilt, dass wir unbedingt gewinnen müssen, damit sein Weihnachtswunsch in Erfüllung gehen kann und wir ende dieses Jahres noch vor den Pinguins in der Tabelle stehen. Der Captain alias «Top Scorer» teilte uns mit, dass wir endlich einen Treffer erzielen müssen und dieses Team das Spiel gewinnt, welches zuerst einen Treffer erzielen würde. 

Genau mit dieser Einstellung und dem Fokus zu gewinnen, starteten wir das letzte Drittel. Die Luft war schon ein wenig draussen auf beiden Seiten und es kam zu vielen Icing, auch wenn dies nicht immer so korrekt gesehen und gepfiffen wurde… Unser Torhüter hatte wieder einmal unser 0 Stand nach hinten gerettet (war ja nicht das erste Mal in dieser Partie). Dann nach gut 51 Minuten waren wir wieder im gegnerischen Drittel. Der Gegner versuchte die Scheibe über die Rechte Seite rauszuspielen, Roman Meier liess die Scheibe weiterlaufen und der Verteidiger Oliver Meier konnte diese auf der Blauen Linie übernehmen. Mit einem Slapshot schoss er rechts vom Torpfosten vorbei an die Bande, der Puck spickte auf der linken Seite zurück, wo Romeo Landtwing stand. Dieser konnte die Scheibe hinter die Linie des Gegners schiessen und sein erstes Tor in dieser Saison feiern. Ein wichtiger Treffer für das Team und das ganze Spiel. Die Freuden und Erleichterung spürte man auf der Bande bis auf die Tribüne. Danach war für die Hockeyplöischler klar nur noch zu verteidigen und mehrere Icings hinzunehmen, damit der Gegner möglichst wenig in unserem Drittel zum Spielen kam. In den letzten 90 Sekunden haben die HC Zugerland II dann noch den Torhüter aus dem Tor genommen, um mit einem sechsten Spieler zu versuchen den Ausgleich zu erzielen. Zum glück blieb dies erfolglos und wir konnten unseren Sieg mit lediglich einem Tor sichern.

Es war ein sehr ausgeglichenes und faires Spiel. Dafür bedanken wir uns auch herzlich beim Gegner HC Zugerland II.

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.