Die Rehabilitation

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdPIMTSpielausgang
Hockeyplöischler Escholzmatt3361010Win
FiGö Indians040204Loss

su. Am heutigen Sonntag stand die Rehabilitation der letzten Spiele auf dem Programm. Der Gegner, die FiGö Indians nicht weniger als letztjähriger Playoff- Halbfinalist war in Engelberg zu Gast. Die Fasnacht wurde am Vorabend an mehreren Orten eingeläutet, entsprechend glasig waren gewisse Augen. Für Marco Wallimann und Rilana Birrer ging ein anderer Stern auf: Am FR, 11.01. durften Sie stolz ihre Tochter Norma in die Armen schliessen. Mutter und Tochter geht es gut, der Vater dürfte minim unter Kopfschmerzen leiden… Herzliche Gratulation an dieser Stelle! 

Das Spiel stratete, wie man es sich immer wünschte… Nach 53 Sekunden führten die Hockeyplöischler Escholzmatt, durch Tore von Stefan Bachmann und Matthias Baumgartner, bereits 2:0! Danach flachte das Spiel blitzartig wieder ab. Die Gäste konnten die Spielanteile gleichmässig zurückgewinnen und verzeichneten immer wieder gefährliche Konter. Bei Torhüter Florian Steffen konnte man sich bedanken, dass man keine Gegentore kassierte. 3 Sekunden vor der Pause musste Fabian Wallimann nur noch einschieben und tat das in gewohnt routinierter Manier: 3:0.
Mit der angenehmen Führung ging es scheinbar ganz leicht weiter: in der 22. Minute war es der gläsige Richard Wallimann, welcher zum 4:0 traf. Nun wichen die Escholzmatter aber vom „Gameplan“ ab und liessen die Aargauer bis zum 4:3 rankommen. Es schien ein wenig arrogant oder wie ein Katz-und-Maus-Spiel: Nur 20 Sekunden nach dem Anschlusstreffer war Fabian Wallimann der Spielverderber und schoss zum 5:3 ein. Kurz danach war es Stefan Bachmann mit einem seinem zweiten zum 6:3. Die Hockeyplöischler waren aber nicht so dominat wie geschrieben… Das Spiel war ein Abnützungskampf mit hinterlistigen Stockschlägen. Figö konnte noch im Mitteldrittel zum 5:4 verkürzen.
Sollten sich hier in diesem Spiel die Hockeyplöischler wiederum Punkte abnehmen lassen? Die erste Hälfte des Schlussdrittels war das erwartete Geknorze, spielerisch kam nicht viel zustande. Ab Drittelsmitte brachen aber alle Dämme: 2x Baumgartner, Richard Wallimann und Tom Bachmann sorgten mit ihren Toren für Klarheit und das Schlussresultat von 10:4.
Nicht gerade ein Befreiungsschlag aus der Krise, aber sicherlich ein grosser Schritt. Am nächsten Sonntag, 20.01., 11:00 kann man sich wieder beweisen. Die starken Hunters Fusions sind zu Gast und mit diesen haben die Hockeyplöischler Escholzmatt noch eine Rechnung offen, die derbe Niederlage vor dem Jahreswechsel ist noch nicht vergessen!

Hockeyplöischler Escholzmatt

FiGö Indians

G A PIM
000

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.